Seminarbeschreibung L3

Ladungssicherung für verantwortliche Personen nach den Richtlinien der VDI 2700a

 

Die Bedeutung der Ladungssicherung nimmt durch Unfälle und Transpotschäden sowie umfangreiche Kontrollen zu. Ladungssicherungsmängel zählen zu den häufigsten Sicherheitsverstößen im Straßenverkehr. Verantwortlich für eine ausreichende Ladungssicherung sind nicht nur Fahrer und Transportunternehmer, sondern auch der Kfz-Halter, der Absender und der Verlader.

Unser Seminar dauert zwei Tage und vermittelt Ihnen die Kenntnisse der Ladungssicherung in Theorie und Praxis nach den anerkannten Regeln der Technik, sowie die rechtlichen Grundlagen. Mit dem erworbenen Fachwissen sind Sie in der Lage, Ladungssicherung durchzuführen und zu beurteilen. Sowie evtl. notwendige Korrekturmaßnahmen vorzunehmen. Praktische Übungen veranschaulichen die Wirkung in der konkreten Anwendung. 

 

Inhalte

 

  • Rechtliche Vorschriften zur Ladungssicherung
  • Verantwortungsbereich und Konsequenzen 
  • Physikalische Grundlagen der Ladungssicherung
  • Kippgefahren  erkennen und  beurteilen
  • Sicherungsmethoden und Sicherungskräfte
  • Einrichtungen und Hilfsmittel zur Ladungssicherung
  • Zurrkraftberechnung und richtiges Stauen von Gütern
  • Arten der Zurrmittel
  • Ladungsträger und ihre Besonderheiten 
  • Lastverteilungspläne
  • Ermittlung der erforderlichen Zurrkräfte
  • Spezielle Ladungssicherungen
  • Praktische Beladeübungen mit verschiedenen Zurmitteln
  • Praktische Übungen anhand von Fahrversuchen
  • Schriftliche Prüfung

 

Teilnehmerkreis

 

Unternehmer, Lademeister, Fuhrparkleiter, Kraftverkehrsmeister, Disponenten, Sicherheitsfachkräfte, Kraftfahrer, Verlader

            Nach Abschluss des Lehrganges erhalten Sie ein Zertifikat und einen Ausbildungsnachweis nach VDI 2700a. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt???

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter

Tel.: 06333-2791622

 Fax: 06333-9931641

Mob.: 01525-7849536

EMail: info@ae-schulungsservice.de

oder über unser

Kontaktformular